Wir über uns:

Elektroinstallation steht für zeitgemäßen Komfort. Daher müssen Bauwerke und elektrische Haustechnik eine Einheit bilden.
Damit die Versorgung von Wärme-, Licht-, und Kraftanlagen funktioniert, müssen sämtliche Elektroinstallationen, angefangen von der Planung bis zur Ausführung von einem erfahrenen Fachbetrieb sorgfältig ausgeführt werden. Hierzu zählt der 1983 von Elektroinstallateurmeister Konrad Lamberti gegründete Betrieb.

Da Rohstoffe, wie Erdöl, Erdgas und Kohle, immer knapper und somit auch teurer werden, ist es notwendig umzudenken. Darum befasst sich der Betriebsinhaber schon lange mit dem Thema "Erneuerbare Ernergie" und hat seinen Betrieb durch Schulungen und Bau einer Musteranlage zum Wärmepumpen-Fachbetrieb weiterentwickelt.

Konrad Lamberti begann seine Laufbahn am 1.9.1971 als Auszubildender in einem Industriebetrieb. Am 30.1.1975 schloss er seine Ausbildung mit dem Facharbeiterbrief ab.
Zunächst arbeitete er weiter in diesem Betrieb, wo er seine Kenntnisse in der Reparatur von Motoren und Maschinen, aber auch in der Gebäudeinstallation ausweitete. Zeitweise wurde Konrad Lamberti als Vertreter des hauptamtlichen Ausbilders eingesetzt.

Im Jahre 1982 legte der Betriebsinhaber vor der Handwerkskammer Wiesbaden die Meisterprüfung ab.
Ein Jahr später, in Frühjahr 1983 gründetet er seinen Handwerksbetrieb, Elektroinstallation Konrad Lamberti, der 1992 vergrößert wurde.

Neben dem Firmeninhaber arbeiten zur Zeit 3 fest angestellte Mitarbeiter im Betrieb. Für die kaufmännische Organisation sorgt die Ehefrau des Betriebsinhabers.

Mitarbeiter

Der Innungsfachbetrieb steht heute für Kundennähe, Kompetenz, Flexibilität, Termintreue und Zuverlässigkeit.
Auch die Erfüllung individueller Kundenwünsche sind selbstverständlich.

Der Betrieb ist Mitglied der Handwerkskammer Wiesbaden.

Dem Meisterbetrieb wurde die beim Deutschen Patent- und Markenamt geschützte Marke "Meisterbetrieb - Handwerkskammer Wiesbaden" verliehen. Diese Marke setzt eine -qualitäts- und kundenorientierte Betriebsführung voraus.


Die Ausbildung des Nachwuchses ist dem Firmeninhaber sehr wichtig.
Auch für Fortbildungsmaßnahmen, die gerade heute in einer schnellebigen Zeit so wichtig sind, ist der Betrieb jederzeit offen.

Zurück